ende

11.05.2018

Anassa – Frühstück unter Olivenbäumen

Ob ein Frühstück sich anders anfühlt, wenn man es unter Olivenbäumen einnimmt? Ich hatte noch nie darüber nachgedacht – bis es plötzlich so war. Meine Antwort lautet: oh ja, einfach wunderbar – erst recht, weil ich vom Tisch aus auch aufs Meer schauen kann! Es fühlt sich nach Süden an, so mediterran, nach Frühling oder Sommer, nach großem Abstand vom Alltag, nach perfekt inszeniertem Urlaub. Und wenn dann noch die Morgensonne da ist, von der See her ein leichter Wind weht, es nach den Kräutern der Umgebung duftet – dann kommt man davon so schnell nicht mehr los: Ich könnte immer so frühstücken wie im „Anassa“ auf Zypern, immer so zu Abend essen wie dort im Restaurant „Basilico“. Das macht süchtig.

Das Luxushotel befindet sich im Westen der Akamas-Halbinsel, ist 65 Kilometer vom Flughafen Paphos entfernt, gehört zu Leading Hotels of The World – und gilt mit seiner Alleinlage als eine der besten Adressen im Mittelmeer. Besonders genossen habe ich die Privatheit, die man dort genießen kann – in Suiten mit eigenen Meerblick-Terrassen und privatem Pool. Wann man die mal verlässt? Fürs Frühstück unter den Olivenbäumen zum Beispiel. Fürs Spa, für ein Bad im Meer. Oder für die paar Schritte hinüber zur privaten Hochzeitskapelle. Selbst so etwas gibt es hier – falls man vor lauter guter Laune auf Ideen kommt.

Bild: © Anassa by Thanoshotels