ende

04.01.2018

Wohnen wie ein Hollywood-Star in Prag

Aus der richtigen Perspektive ist diese Stadt sie selbst. Und aus jeder anderen doubelt sie alles Mögliche.

Die tschechische Hauptstadt lieh ihr Gesicht London und Paris, machte den Zeitsprung zurück ins Mittelalter mit, spielte auf der Leinwand Moskau und sogar Venedig. Weil sie so vielseitig ist, so abwechslungsreich. Neuerdings darf sie meistens sich selbst darstellen: Prag ist als Film-Location in – und als Ziel für den Städtetrip zwischendurch sowieso.

Wo all die Hollywood-Stars von Cruz über Willis bis Thurman wohnen, die zum Drehen herkommen? Oft in meinen beiden Lieblingshotels in der Stadt: im exklusiven „Mandarin Oriental“ nur fünf Gehminuten von der Karlsbrücke, das mit seinen 99 Zimmern und Suiten die Räumlichkeiten eines ehemaligen Klosters bezogen hat. Oder im Design-Hotel „Boho Prague“ mitten im Zentrum. Dort gibt es z.B. ein Romantik-Arrangement, bei dem zur Begrüßung Champagner und Erdbeeren aufs Zimmer serviert werden.Und wo die Film-Promis zum Abendessen hingehen? In mein Lieblingsrestaurant! Sie lächeln alle, sind Abend für Abend dicht an dicht beisammen: Sylvester Stallone und Wesley Snipes, Michael Douglas und Nastassja Kinski, Ben Kingsley und Regisseur Oliver Stone, Arnold Schwarzenegger und Heather Graham – alle mit Moldaublick versammelt.

Sie kleben hinter Glas an einer Wand im Foyer des „Kampa Park“: auf signierten Fotos, die an den Besuch der vielen Kino-Größen in diesem Lokal direkt an der Moldau erinnern. Was sie gegessen haben? Vielleicht das Pfeffersteak mit glasierten Schalotten wie ich.