deenfr

29.07.2019

Eisbrecher mit fünf Sternen

Ponant: Packeis-Kreuzfahrten in unbekannte Gefilde

Um in Gegenden zu gelangen, denen sich kaum jemals Mensch von See her genähert hat, muss man sich mit den besten Experten zusammentun und lange tüfteln – und einen Doppelrumpf-Eisbrecher bauen, der unter extremen Bedingungen selbst im Packeis manövrieren kann: Die Luxusreederei Ponant baut jetzt so ein Eisbrecher-Expeditionsschiff. Es wird fast alles können – außer zu fliegen. Dafür steht Ponant als Marktführer für Expeditionskreuzfahrten in Arktis und Antarktis.

2021 wird der Eisbrecher in Dienst gestellt, 150 Meter lang wird er sein, 28 Meter breit. Der Name steht schon jetzt fest; „Le Commandant Charcot“ – als Referenz an den berühmten Arzt, Olympiasieger und Polarforscher Jean-Baptiste Charcot. An Bord wird es 135 Kabinen und Suiten mit Balkon geben, Theater und Gourmet-Restaurant, allen Luxus und ganz große Erlebnisse. Geplant sind Winter-Expeditionen durchs Packeis. Die ersten Routen u.a. entlang der Nordostpassage in der Arktis Sibiriens stehen schon jetzt fest, Vormerkungen werden über unseren Partner airtours bereits entgegengenommen.

Foto: © Ponant – SDI