deenfr

27.06.2019

Im Reich der Maya

Nizuc Cancun Resort & Spa

Die Maya lebten in Schneeweiß. In Hellblau, in Türkisgrün. Sie hatten ihr Paradies auf ihrer Heimat-Halbinsel Yucatan: leuchtend-helle Strände mit Sand wie aus der Eieruhr, schönstes Meer, dazu Palmen und Mangroven – und das Belize Barriere-Riff mit all seiner Unterwasser-Pracht gleich vor der Haustür. „Nizuc“ hieß ihr Bilderbuch-Zuhause gut 20 Kilometer südlich des heutigen Ferienortes Cancun in ihrer Sprache. „Landzunge“ bedeutet das übersetzt. Und so heißt das schönste Hotel dort auch heute: Nizuc Cancun Resort & Spa.

In vielen Details ist es eine Referenz an die Ureinwohner von einst, an die Hochkultur der Maya, ihre Kunst, ihre Schriftzeichen, ihre Geheimnisse – alles modern interpretiert, in Design-Sprache übersetzt. Klare Linien dominieren, dazu Hell-dunkel-Kontraste, Schwarz, Weiß und Anthrazit-Töne, die die Natur mit all ihren Farben nur umso mehr wirken lassen. Sechs Restaurants gibt es, drei Bars, den schneeweißen Strand gleich vor der Haustür. Die kleinsten Quartiere rangieren mit Innen- und Außenbereich bei um die 80, die größten bei über 500 Quadratmetern.

Das Nizuc Resort gehört zur mexikanischen Brisas-Gruppe, die einige der besten Hotels des Landes betreibt. Es ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Das Zentrum von Cancun ist etwa eine halbe Autostunde entfernt, zum internationalen Flughafen sind es elf Kilometer.

Foto: © _mexicanario_