deenfr

11.05.2020

In aller Gemütlichkeit Sternderl schauen

Auf 1 400 Metern Höhe in die Kraft der Natur eintauchen – Das Eco Resort Almdorf Seinerzeit im UNESCO Biosphärenpark Nockberge besticht durch seine ökologische Baukunst und den sorgfältigen Umgang mit seiner Umwelt. Beim Waldspaziergang die Seele baumeln lassen, sich im klaren Bergseewasser des Falkertsees abkühlen und abends regionale Gourmetspeisen genießen. Authentizität in einem luxuriösen Almhüttenchalet erleben – alles im Einklang mit der Natur.

Foto: © Almdorf Seinerzeit

 

11.05.2020

Die Kraft der Berge spüren

Eine Balance zwischen alpinem Stil und modernem Design bietet das Genuss-Hotel PURADIES. Wie muss ein Resort in den Bergen sein? Wahrscheinlich ist es eine Mischung aus allem: frische Bergluft, atemberaubende Naturkulisse, Premium-Chalets und stylische Suiten. Eine unvergessliche Auszeit für Entspannungssuchende und Aktivurlauber gleichermaßen.

Foto: © lifestylehotels.net

11.05.2020

Vom Duft der Almwiesen verführt

Mit der Tiroler Bergkulisse im Blickkontakt – das Luxus-Bergdorf LaPosch verzaubert mit seinen gemütlichen Chalets, einer Luxuslodge und der einzigartigen Almvilla. Sattgrüne Wälder erstrecken sich soweit das Auge reicht und unter dem Balkon funkelt das tiefe Blau – eine Explosion von Farben. Hier findet man Zufriedenheit und Besonnenheit für die Sinne.

Foto: © LaPosch – Chalet Resort

11.05.2020

Geheimtipp für Kunstliebhaber

Dieses einzigartige Boutiquehotel befindet sich im Herzen der Wachau. Wahre Schätze zeitgenössischer Kunstsammlungen lassen sich im Hotel La Petite Ivy bewundern – unter anderem Werke von Andy Warhol und Erwin Wurm. Hier trifft unvergessliche Leichtigkeit auf Harmonie. Zu den Leidenschaften des Besitzers zählt Kulinarik, Individualität, Design und Kunst.

Foto: © lifestylehotels.net / La Petite Ivy

09.03.2020

In besten Pfoten im Mandarin Oriental Paris

Zur Begrüßung stehen zwei Näpfe auf dem Zimmer, auf der Hunde-Decke ist der Name des Vierbeiners eingestickt, es gibt Begrüßungs-Leckerlis, ein Plüschtier und ein mit Pfotenabdruck signiertes Welcome-Kärtchen des Vice President of Pet Relations im Mandarin Oriental Hotel Paris: Der heißt Archie, ist ein neun Jahre alter Border Terrier und dafür zuständig, dass sich Hunde in diesem Luxushotel überall wie zuhause fühlen. Nur zum Spa und zum Sterne-Restaurant „Sur Mesure“ haben sie keinen Zutritt – ausnahmsweise.

Stattdessen gibt es ein Roomservice-Menü speziell für mitreisende Hunde und die Möglichkeit, ins Restaurant „Camélia“ mitzugehen. So oder so sind die Hunde-Menüs ebenfalls von Michelin-Sterne-Chef Thierry Marx und seinem Team konzipiert und zubereitet – ob Hähnchenbrust mit Basmati-Reis oder Rinderfilet mit gedämpftem Gemüse der Saison.

Archies Herrchen ist Philippe Leboeuf, der nicht nur Direktor des Mandarin Oriental Paris ist, sondern 2018 auch als bester Best Independent Hotelier of the World ausgezeichnet wurde. Sein Ziel: Sein Haus soll das hundefreundlichstes Luxushotel in Paris sein – weil das auch Herrchen und Frauchen glücklich macht.

Foto: © Jimmy Delpire – Mandarin Oriental Paris