ende

16.07.2018

Weitgereister Wald

Amanyangyun bei Shanghai: spektakuläre Neueröffnung

Manches muss man einfach bewahren und dorthin retten, wo es die Zeiten überdauern kann. An einen Ort, wo es wertgeschätzt und bewundert wird. Manchmal sogar einen ganzen Wald aus Jahrhunderte alten Kampferbäumen – jeder einzelne davon bis zu 30 Meter hoch. Die 10.000 heiligen Bäume waren einem Staudammprojekt in der Provinz Jiangxi im Weg, wurden von Botanikern und Ingenieuren ausgegraben und 700 Kilometer weiter vor den Toren Shanghais wieder eingepflanzt. Mit ihnen zogen 25 Dorfhäuser aus der Ming- und der Qing-Dynastie an denselben Ort um, die Stein für Stein abgetragen und ebenso wiederaufgebaut wurden: Sie bilden das Herz des neuen Luxushotels Amanyangyun 40 Fahrtminuten außerhalb von Shanghai – mitten im Wald der heiligen Bäume.

Ergänzt wurde all das um 24 neu erbaute One-Bedroom-Suiten, die sich perfekt einfügen – jede mit zwei privaten Innenhöfen, Outdoor-Bad und Kamin. Es ist eine Stätte, an der man China spüren kann. Ein Ort, wo man fühlt, was das Reich der Mitte ausmacht. Nah am Puls von Shanghai und gut zu erreichen – und doch in einer ganz anderen Welt. Wie schön, dass es so etwas gibt – und wir Ihnen die passende Reise ausarbeiten können.

Foto: © AMAN, Chen Yifan